Food-Coop

Neben Raum für den ganzen politischen Theorie-, Aktions- und Orgakram, Kultur und sachundienliche Bemerkungen während des Plenums gibt’s im Infoladen auch Anknüpfungspunkte für bewusstes konsumieren. Das heißt einerseits, dass mensch dort T-Shirts, Kaffee, Tee und Wein aus biologischem Anbau und fairem Handel kaufen kann. Andererseits bestellt eine kleine Gruppe regelmäßig als „Food-Coop“ (sinngemäß: Einkaufsgemeinschaft) bei Bio Antakya fair gehandelte Bio-Lebens- und Genussmittel sowie ein paar Reinigungs- und Körperpflegeprodukte. Unseres Erachtens liegen die Preise liegen selten höher als im Einzelhandel und die Qualität meistens über dem Durchschnitt.

Mitbesteller_innen sind immer willkommen!

Bestellt wird zu festen Terminen über ein leicht zu bedienendes System auf der Website von Bio Antakya.
Je nachdem, wie viele sich beteiligen und wie passend die Gebinde (Pakete eines Produkts, die i.d.R. nur als Ganzes bestellt werden können – „Groß“handel eben) gefüllt sind, gibt es zum Auffüllen ein Treffen. Üblicherweise ist das eine recht heitere Angelegenheit…

Die Abstände der Bestellungen hängen nicht nur von angebotenen Lieferterminen, sondern auch von der Anzahl der Mitbesteller_innen ab. Daher macht es am meisten Sinn, uns bei Interesse einfach eine Mail zu schreiben.

Ein Gedanke zu „Food-Coop

  • 16. September 2016 um 10:55
    Permalink

    Liebe Mitwirkende der Initiative Food-Coop,
    wir laden Euch ein, bei der ersten Regionalen MitWirkstatt dabei zu sein. Wir wollen Eure Themen auf unsere Agenda holen und einen Raum für den Austausch mit anderen Initiativen schaffen. Gibt es ähnliche Ideen und Herausforderungen? Wie können sich Initiativen weiter untereinander vernetzen? Wie kann die Verbraucherzentrale NRW Initiativen unterstützen?

    Regionale MitWirkstatt
    Samstag, 15. Oktober 2016
    10 bis 15 Uhr
    Münster
    (Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben)

    Eingeladen sind Aktive aus ganz verschiedenen Bereichen – Reparaturinitiativen, Gemeinschaftsgärten, Lastenradverleihe, Foodsharing, Leihläden und viele mehr. Die Regionale MitWirkstatt soll ein Ort des Kennenlernens und des Austauschs sein und ist dabei nicht auf Fachspezifisches konzentriert. Bringt gerne Themen und Fragen mit, die Euch aktuell beschäftigen. Unser Ziel ist es, gemeinsam mit Euch einen Tag zu gestalten, der Euch neue Kontakte und Anregungen bringt, und uns viele Einblicke in Eure Themen, sowie Ideen, wie wir Euch unterstützen können.

    Die Regionale MitWirkstatt ist ein Angebot des Projekts MehrWert NRW. Wir richten uns damit an Menschen, die sich ehrenamtlich zusammenfinden und sich gemeinsam als Initiative in den Themenfeldern klimafreundliche Ernährung, individuelles Mobilitätsverhalten oder ressourcenschonender Konsum engagieren. Wir möchten Ideen und Gruppen unterstützen, die Alltagsgegenstände oder Lebensmittel gemeinsam beschaffen, herstellen, instand setzen, miteinander tauschen, verleihen, gemeinsam nutzen oder verschenken. Mit der MitWirkstatt möchten wir den regionalen Austausch von Initiativen aus vielen Themenfeldern ermöglichen und den Grundstein für ein regionales Netzwerk legen.

    Gebt uns bitte bis zum 30.09. unter initiativen@verbraucherzentrale.nrw Bescheid, ob eine/r aus Eurer Initiative an der MitWirkstatt teilnehmen möchte. Für das leibliche Wohl (vegetarisch/ vegan) ist natürlich gesorgt. Fahrtkosten zur Veranstaltung können erstattet werden. Die TeilnehmerInnenzahl ist begrenzt.

    Bei Anmeldung bitte angeben: Name der Initiative, Name der teilnehmenden Person, Email-Adresse und Telefonnummer.

    Wir freuen uns auch über Rückmeldungen, wenn Ihr nicht teilnehmen könnt oder möchtet. Lasst uns gerne wissen, ob Ihr generell an ähnlichen Veranstaltungen Interesse habt.

    Bei Fragen könnt Ihr Euch gerne an uns wenden. Außerdem findet Ihr uns seit Neuestem auch auf Facebook: http://www.facebook.com/MehrWertNRW.Initiativen!

    Liebe Grüße und weiterhin frohes MitWirken am Wandel!

    Kerstin Ramsauer und Katharina Uhlig vom Projekt MehrWert NRW

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte CAPTCHA eingeben * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.