Fairtrade Town Paderborn

Seit dem Oktober 2010 wird in Paderborn darauf hin gearbeitet, den Titel „Fairtrade Town“ zu erlangen. Der Titel wird vom Verein Transfair Deutschland e.V. an Kommunen verliehen, die sich in besonderer Weise um die Förderung des Fairen Handels bemühen.

Dazu müssen 5 vorgegebene Kriterien erfüllt werden:

    1. Es liegt ein Ratsbeschluss vor, dass sich die Stadt auf den Titel bewirbt. Außerdem soll während der Sitzungen Fair Trade-Kaffee und ein weiteres Produkt gereicht werden.

    2. Es wurde eine Steuerungsgruppe gebildet, die die Aktivitäten koordiniert.

    3. Es gibt (in Paderborn) 25 Einzelhandelsgeschäfte und 13 Gastronomiebetriebe, die gesiegelte Produkte verkaufen bzw. ausschenken.

    4. In öffentlichen Einrichtungen wie Schulen, Vereinen und Kirchen werden Fair Trade-Produkte verwendet, und es werden dort Bildungsaktivitäten zum Thema Fairer Handel durchgeführt.

    5. Die örtlichen Medien berichten über alle Aktivitäten auf dem Weg zur „Fairtrade-Stadt“

Mitinitiator der Initiative ist Ulrich Pietsch. Am Freitag wird er über aktuellen Stand bei der Umsetzt der Kriterien berichten und die Ziele der Kampagne herausstellen.


Am Freitag, den 12. April um 20:00h im Infoladen, Leostr. 75

Archive

Kategorien