Das Yezidentum – monotheistische Ursprungsreligion der Kurden

Dieser Abend widmet sich informativ dem „Yezidentum“, eine monotheistische, eigenständige und mündlich überlieferte Religion, deren Ursprünge mehrere Jahrtausende vor Christus vermutet werden. Die Yeziden sind von der Volkszugehörigkeit Kurden und sprechen das kurdische Dialekt Kurmancî. Aufgrund einer Jahrtausend langen Verfolgungsgeschichte, fliehen die meisten Yeziden aus ihrer Heimat und suchen in der Diaspora Schutz. Laut der „Gesellschaft für bedrohte Völker“ leben in der BRD etwa 45.000 – 60.000 Yeziden.
Das Yezidentum ist weltweit, außer in Kurdistan, relativ unbekannt, weshalb unsere Referenten sich auf Grundinformationen beschränken werden. Den Vortrag werden Rodi Yousef und Zeya Mirza, Lehramtsstudenten der Uni Paderborn, referieren, die selbst dem Yezidentum angehören.

Am Freitag, den 11. Januar ab 20:00 im Infoladen Paderborn, Leostr. 75

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte CAPTCHA eingeben * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.