Bobby

5. Juni 1968, kurz nach Mitternacht. Der demokratische Senator Robert F. Kennedy verkündet im Ambassador Hotel in Los Angeles, dass er für das Amt des Präsidenten kandidieren will – und wird daraufhin Opfer eines Attentats, wie schon sein Bruder John F. fünf Jahre vor ihm. Welche politischen und privaten Träume und Erwartungen mit seiner möglichen Wahl verbunden waren, erzählen die Geschichten von 22 Menschen verschiedener Klassen und Rassen, Gäste und Angestellte, die sich in den Stunden zuvor im Hotel aufhielten.
Schauspieler, Autor und Regisseur Emilio Estevez versucht durch die Perspektive fi ktiver Figuren – der so genannten „kleinen Leute“ – Bobby Kennedy mit seinen Visionen für ein reformiertes Amerika ins Gedächtnis zurückzurufen. Er errichtet ihm ein Denkmal, das mehr sentimental als politisch relevant ist.
In seinem starbesetzten Ensemble-Drama ist John Fitzgeralds jüngerer Bruder kein Charakter, sondern eine Ikone, die bis zum kraftvollen Finale entrückt und verschwommen bleibt.

Am Freitag, 12.10.2012, 20:00, Infoladen, Leostr. 75

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte CAPTCHA eingeben * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Archive

Kategorien