computer&sicherheit

Informationsveranstaltung

Das „web 2.0“ hat in den letzten Jahren wegen seines großen Mobilisierungspotentials auch bei linken Gruppen Einzug gehalten, doch wer sich politisch und staatskritisch engagiert, dem droht immer die Gefahr durch staatliche Repressionsorgane überwacht zu werden. Da im Internet besonders mangelndes technisches Verständnis und Leichtsinnigkeit die Überwachung erleichtern, werden in diesem Workshop einige „Sicherheitslücken“ verständlich erklärt und Programme vorgestellt, die dabei helfen die Überwachung zu erschweren.

Am nächsten Freitag, den 27. April um 20:00 Uhr im Infoladen, Leostr. 75

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte CAPTCHA eingeben * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.